schön bisch da!

Was ist der öffentliche Raum? Wem gehört er und wie lässt er sich bespielen?  Um solchen Fragen nach zu gehen, haben wir, ein fünfköpfiges Künstler-/innen-Kollektiv, gemeinsam mit (Party)-zipierenden den öffentlichen Raum etwas genauer unter die Lupe genommen. Wir haben fünf Aktionen für den öffentlichen Raum erstellt und sie hier geteilt. Diese wurden von diversen Menschen an verschiedenen Orten durchgeführt. Aus diesen Aktionen sind nun viele wunderbare Ergebnisse zu uns gelangt, welche wir euch nicht vorenthalten möchten. 
Das eingesendeten Material haben wir teilweise künstlerisch weiterverarbeitet. Die verschiedenen Blickwinkel auf den öffentlichen Raum waren sehr inspirierend und vielseitig. Ein Hoch auf die Diversität :) 


Wir wünschen euch viel Vergnügen beim Entdecken der verschiedenen Outputs. 
Auch wenn hier unser Projekt "Chum Mit gang wäg" endet, so geht die Entdeckungsreise weiter.

Bleibt gwunderig und lasst euch immer wieder aufs Neue vom öffentlichen Raum verzaubern, denn er gehört denen, die ihn bespielen!


Euer Kollektiv 

Zita Fahrländer, Serafin Krieger, Simon Schmalz, Laura Luterbach und Moana Sidoti

 
 

gwundrig?

1. Aktion  (-> detaillierte Beschreibung <-)

- Wie klingt und wirkt meine Umgebung, fusioniert mit der Umgebung anderer?

Auditive Vernetzung der Partizipierenden der 1. Aktion. Beste Tonqualität mit Kopfhörern!

Zita Fahrlaender in Kooperation mit dem Kollektiv

 
 

2. Aktion  (-> detaillierte Beschreibung <-)

- Wage einen Blick in die Vergangenheit und durchstöbere dein Gedächtnis.

1. Man nehme aus 18. verschiedenen Erinnerungen kleine Fragmentstücke. 
2. Man setze diese zu einer Geschichte zusammen.
3. Man mache dazu eine Videoarbeit.

4. Man stelle die Erinnerungen dadurch wieder in den öffentlichen Raum.

5. Man tauche in die verwobene Welt der Erinnerungen ein.  

6. (Auch wenn man geschrieben ist, ist auch frau herzlichst eingeladen.)

Laura Luterbach in Kooperation mit dem Kollektiv

3. Aktion  (-> detaillierte Beschreibung <-)

- Plitsch, Platsch, Plätscher... ein kaltes Bad wartet auf dich!

Serafin Krieger in Kooperation mit dem Kollektiv

 

4. Aktion  (-> detaillierte Beschreibung <-)

- Geschichten-Tauschbörse. Netflix auf der Strasse. 

Geschichtenbörse3sek.gif

Ich sehe mich mit all den anderen Leuten, die um mich herum laufen und somit auch um mich herum leben in einer Beziehung, derer ich mich nicht entziehen kann. In der Beziehung, dass wir alle Zusammen eine Gesellschaft bilden. Im Zusammenhang dazu verspüre ich das Bedürfnis, die Menschen kennen zu lernen, die mit mir zusammen leben.

Geschichtenarchiv:

der Mörderhund
Bedenken
ständiger Begleiter
kurzer Aufenthalt
Sprachenlos
bekannter Einbrecher
Bagagentralla
Traumberuf
unerwartetes Haarpeeling
Haare im Pool

Simon Schmalz in Kooperation mit dem Kollektiv

 

Moana Sidoti in Kooperation mit dem Kollektiv